Spontantour-Edersee
02.06.2007

Teilnehmer:

  1. Lollo65 mit
  2. Sabine_DO
  3. Kriemenschneider mit
  4. Kai
  5. ville2k mit
  6. Conny

(Tourbericht von Sabine_DO) :

Es ist Freitag und der Wetterbericht für das Wochenende ließ endlich mal wieder hoffen, also lautete unsere Frage: "Wie spontan seid ihr?" Kurzentschlossen haben Lothar und ich nämlich für den nächsten Tag (Samstag) eine Tour durchs Sauerland zur Edertalsperre und von dort aus weiter nach Schloß-Holte Stukenbrock geplant. Dort haben wir unseren Wohnwagen auf einem Dauerplatz stehen und gedachten den Tourtag mit einem leckeren Würstchen vom Grill gemütlich zu beenden. Es zeigte sich, dass Ingo (ville2k) mit Conny und Karl (kriemenschneider) mit seinem Sohn Kai zu unseren Spontanies gehören und nach kurzer Zeit kam ihre Antwort: "Wir sind spontan und fahren mit...!" Also haben wir uns Samstag morgen um 10.00 Uhr an der Hohensyburg am RoadStop getroffen und los gings. Ganz ohne Vorplanung über den MTP haben wir unseren mittlerweile liebgewonnen Freund Tom einfach mal machen lassen. Es ging über Menden, Meschede über die Sauerland-Hochstraße ins Edertal. Pausen wurden mal wieder! sehr wenig gemacht (*grrrr*), da Lothar der "Leader" war, und wenn der mal fährt, dann fährt er und fährt und fährt...Also mussten wir ihm einen Grund zum Stoppen geben und das Einfachste ist, eine P...Pause zu erzwingen (*lach*)! Danach ging es weiter ins Edertal zur Talsperre. Unsere erste Idee, direkt an der Staumauer einen Platz zum Halten zu finden, wurde kurzerhand wegen Überfüllung wieder verworfen und so fuhren wir um den Edersee herum zum Bikertreff www.zuendstoff-edersee.de. Dort war es zwar auch nicht gerade leer, aber wir haben trotzdem noch einen Parkplatz und auch Sitzplätze ergattern können. Danach mussten wir uns allerdings in Geduld fassen. Da auch die Betreiber nicht mit so einem Ansturm gerechnet hatten, war es etwas schwierig endlich unsere Bestellung los zu werden und es dauerte auch mehrere 10-Minuten-Intervalle, bis dann endlich unsere Burger vor uns auf dem Tisch standen. Was soll ich sagen...das Warten hat sich gelohnt. Es war absolut lecker, preislich o.k. und auch Conny mit ihren Nachos mit Käse und Peperoni sah glücklich aus und schwitzte so vor sich hin (vielleicht doch etwas scharf? *grins*). Frisch gestärkt ging es dann aber dementsprechend später als gedacht Richtung Twistesee weiter nach Stukenbrock. Da noch alle pappsatt waren, als wir dann nach ca. 2 Stunden am Campingplatz eintrafen, fiel das Würstchengrillen aus und wir planten das Grillen dann kurzerhand um in ein spätes Kaffee trinken und Kuchen bzw. erfrischendes Obst essen (Danke nochmals an Karl!). Für Ingo und Conny sowie Karl und Kai hieß es dann abends wieder aufs Moped und ab nach Hause. Lothar und ich haben noch Rasen gemäht und anschließend gemütlich gegrillt. Die Gemütlichkeit wurde nur durch eine Hornisse gestört,...nach einigem Hin und Her konnten wir sie aber überzeugen, dass das unser Zelt ist und sie dort nichts zu suchen hat. (Gut, dass sie nicht ihre Brüder geholt hat....) So haben auch wir den Tag dann doch noch ruhig ausklingen lassen. Heute, am Sonntag hieß es dann auch für uns, wieder ab nach Hause. Wieder haben wir uns leiten lassen und zwar überwiegend auf Nebenstraßen Richtung Möhnesee, nach Bremen, weiter Wickede/Ruhr, Fröndenberg, Unna und dann nach Dortmund. Fazit: zwei schöne Tourtage, ein schöner Ausgleich für unsere ins Wasser gefallene Pfingsttour.

Bilder:





edersee



edersee





































































































Wie? Ihr wollt noch mehr Bilder sehen? Dann fahrt das nächste Mal doch mit und macht welche.

Home

Zuletzt geändert am 20.11.2008

Ranking-Hits