Tour Hohensyburg - Cafe Schräglage
11.03.2007

Teilnehmer:

  1. derUlle (NT650V Honda Deauville)
  2. gelsenbiker (NT700V Honda Deauville)
  3. Heinz (NT700V Honda Deauville)
  4. Kriemenschneider (NT650V Honda Deauville)
  5. Libero (NT700V Honda Deauville)
  6. Lollo65 (NT650V Honda Deauville) mit
  7. Sabine_DO (Sozia)
  1. Ralle (NT650V Honda Deauville)
  2. Schlumpf (Honda CBR 1100 XX) mit
  3. Sylvia (Sozia)
  4. Walter (BMW)

Treffen:

Das Wetter sollte schön werden, was macht man da? Man plant eine Tour! Nachdem Lothar und ich uns entschlossen hatten, mal wieder auszuprobieren, was mein TomTom alles kann, planten wir über den Motorrad Tourenplaner eine schöne Tour zum Cafe Schräglage.Das war eine Gegend, in der wir noch nicht waren. Glaubte man der Karte, die der MTP anzeigte, sah die Tour schön kurvig und bergig aus. Nun war Freitag jedoch erst noch der Stammtisch, und wie es auf einem Stammtisch nun mal so ist, man redet über dies und das. Unter anderem redet man auch davon, was man sonntags so vor hat...z. B. Motorrad fahren. Nun, über kurz oder lang, waren wir nicht mehr alleine, die die Tour fahren wollten, sondern es wollten sich noch einige Mopeds mit ihren Fahrern dazu gesellen. O.K., Treffpunkt und Zeit ausgemacht und der Sonntag war verplant. Wir trafen uns um 11.00 Uhr am Road Stop an der Hohensyburg. Nachdem dann auch endlich Dirk mal eingetrudelt kam, ging es dann endlich irgendwann mal los. Allerdings wurden wir nach ein paar Metern schon wieder gestoppt, da die BMW von Walter irgend einen Defekt am Thermoschalter(?) hatte und deshalb erst einmal ca. 2 Minuten Pause brauchte, ehe sie dann wieder anspringen wollte. Es dauerte allerdings ein paar Meterchen, ehe Lothar bemerkte, dass uns nur noch Heinz folgte, also rechts ran und erst einmal warten...warten...dann kamen aber auch schon Karl und Heiko, die uns dann über die Panne aufklärten. Lothar musste sich natürlich erst einmal anhören, wofür Rückspiegel da sind! Aber nach ein paar Minuten waren wieder alle beisammen und die Tour konnte endlich weiter gehen. Was soll ich sagen, die Strecke war einfach toll, der MTP hatte nicht zu viel versprochen, die Übertragung auf mein TomTom hatte perfekt geklappt und so ging es wirklich auf und ab durch ein kurvenreiches Gebiet, letztendlich durchs Neandertal bis zum Cafe Schräglage. Dort trafen wir dann auf Domspatz, der mit einem Kaffee den schönen Tag genoss. Hungrig wie wir waren, bestellten einige von uns so Riesenklopse (Frikadellen), ich persönlich war eher von dem Pfannkuchen mit Kirschen angetan....mmh, lecker.... Nach einer ausgedehnten Pause mit Sonnenschein, haben sich unsere Wege dann ein wenig getrennt. Dirk (gelsenbiker), Manfred (Libero) und Walter wollten den Rückweg am Rhein lang antreten und Ralle wollte noch einen Kumpel in Düsseldorf besuchen (glaub ich ). Die Rückfahrt sollte eigentlich etwas anders geführt werden, aber irgendwie hat der TomTom das nicht verstanden Ich nix wissen und wir sind wohl den gleichen Weg wieder zurück geführt worden, den wir auch hin gefahren sind. Heinz hat uns dann Richtung Hagen verlassen und an der Hohensyburg haben sich dann nach und nach die Wege von den anderen getrennt und jeder ist wieder Richtung Heimat gefahren. Es war ein toller, sonniger Tag, und dafür, dass Lothar so ungern den Tourguide macht, vor allem mit sooooo vielen Motorrädern, hat alles gut geklappt.

Bilder:


Pause




Pinkelpause




immer noch Pause




Benzingespräche (1)




Benzingespräche (2)




alle kommen aufs Bild




lecker




Pfannkuchen




was nehm ich denn?




derUlle ist auch dabei



Home

Zuletzt geändert am 20.11.2008

Ranking-Hits